Onlinetuning

Impressum

Weilheim, 01. Mai 2016

Samstag wurde der Astra fein säuberlich geputzt, da der Dreck von den vorigen nassen Veranstaltungen in Lechbruck und Heilbronn noch dranklebte. Ein bissl Hoffnung gab es, das es Sonntag trocken bleibt. Leider war es nicht so, denn direkt nach der Mittagspause mit Streckenbesichtigung fing es an zu nieseln und dann wurde das Wasser von oben immer mehr. Die Teilnehmer der Gruppe G und SE, die vor der Mittagspause starteten hatten Glück, da sie alle im Trockenen fahren konnten. Das spiegelte sich dann auch auf den Zeiten nieder, da viele Starter der Gruppe G unter den den Top 10 waren.

Dieses Mal startete Erik vor Arthur, noch während des Trainingslauf war es etwas rutschig, zwei leichte Verbremser und eine fehlerfreier Lauf mit 45,48s zeigte den anderen Fahrern der Klasse das wird eng in den vorderen Platzierungen. Diese Zeit wurde in den beiden Wertungslauf noch verbessert, so das zwei fehlerfreie Wertungsläufe mit einer Gesamtzeit von 88,94s zustande kam. Arthur startete nach einer kleinen Pause mit den gleichen Bedingungen, mit kalten Reifen war er im Training 0,13s schneller als Erik, hatte aber 2 Pylonenfehler. Bei den beiden Wertungsläufen fuhr er dann fehlerfrei, und war zum Schluss mit 89,59s dicht hinter Erik. Clubkollege David Vogler mit den frisch aufgebauten BMW 318ti brachte beide noch mal zum Schwitzen, als er im Training eine niedrige 45er Zeit fuhr. Und mit seinen ersten Wertungslauf einen glatte 44,00s nachlegte und sich dann im zweiten Wertungslauf nochmal auf eine 43,75s verbesserte. Doch leider hatte er einen Pylonenfehler im ersten Wertungslauf kurz vor dem Ziel, der hätte nicht sein müssen. Aber trotzdem super Leistung von David!

1. Erik
2. Arthur
3. David

Die Meisterschaft wird noch spannend :)

Doch jetzt zum Video, es zeigt Erik's schnellsten, fehlerfreien, zweiten Wertungslauf:


http://youtu.be/rVENuyYil8g


[letzte Aktualisierung: 05.05.2016, 07:15:11]